Weitere Informationen

Psychotherapie allgemein:

Psychotherapie, als eigenständiges Heilverfahren zur Behandlung von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Leidenszuständen, besteht gleichberechtigt neben anderen Heilverfahren, wie z. B. medizinische oder klinisch-psychologischer Behandlung.

Psychotherapie ist eine Methode zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert.

Psychische Störungen zeigen sich durch: Normabweichendes Verhalten/ Erleben, subjektiv erlebten Leidensdruck, Beeinträchtigung in der Bewältigung des Alltags, Gefährdung (Selbst- und/ oder Fremdgefährdung)

Die Ausübung von Psychotherapie ist seit 1991 gesetzlich geregelt (Psychotherapiegesetz,BGBl 1990/361).

 


Therapierichtung: Existenzanalyse und Logotherapie:

In Österreich gibt es verschiedene anerkannte Therapiemethoden.

Hintergrund und Basis meines Arbeitens ist die Existenzanalyse und Logotherapie (GLE Österreich/ Universität Salzburg).

Diese Therapiemethode basiert auf einer Weiterentwicklung der Methode Victor Frankls durch Alfred Längle.

Im therapeutischen Mittelpunkt der Methode steht der Dialog, das eigene Erleben und Verstehen.

Ein Hauptziel des psychotherapeutischen Gesprächs ist es, ein Modell für den gelingenden inneren Dialog darzustellen, damit der Patientin eine gute Beziehung mit sich kommen kann.

Ein gelingender innerer Dialog wird durch die teilnehmende und begegnende Haltung des Therapeuten und mit Hilfe der PEA (personale Existenzanalyse, das ist die zentrale Methode für Verarbeitungsprozesse in der Existenzanalyse) angestoßen.

Es geht darum, das eigene Erleben zu vertiefen, ein Gefühl zu sich und seinem Symptom zu entwickeln und sich darin verstehen zu lernen, um zur personalen Stellungnahme und in seine Freiheit zu kommen.

Ich begleite Sie dabei, Ihr Leben in Freiheit und Verantwortung mit innerer Zustimmung zu gestalten und zu leben.


Verschwiegenheit:

In der Therapie Besprochenes wird streng vertraulich behandelt und unterliegt der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. 


 Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision:

Die Ausbildung zur Psychotherapeutin dauert je nach Fachrichtung ca. acht Jahre.

Die Zusatzbezeichnung“ in Ausbildung unter Supervision“bedeutet, dass ich den Großteil meiner Ausbildung abgeschlossen habe und zur selbständigen Arbeit als Psychotherapeutin berechtigt und zugelassen bin.

Diese eigenständige Tätigkeit wird verpflichtend vom Lehrpersonal „supervidiert“, also von der fachspezifischen Ausbildungsrichtung überprüft und begleitet.

Für erbrachte Leistungen von Psychotherapeuten im Status ist keine Honorar- Erstattung durch die Krankenkasse möglich.

 

Hier finden Sie  noch weitere Informationen zur Psychotherapie und den verschiedenen Fachrichtungen: Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, sowie bei den jeweiligen Berufsverbänden für PsychotherapeutInnen: www.oebvp.at oder www.voepp.at.

www.chovghi.com

praxis für medizin und psychotherapie